B 14, Erneuerung Schloss Kreuzung Stein / Nürnberg

+ Beseitigung einer Unfallhäufungsstelle durch Erneuerung der Lichtsignalanlage,
+ Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Neuordnung der Radwegeführung

Länge: 0,3 km

Kosten: 2,5 Mio. €

Projektstand: Fertiggestellt in 2018

B14 Projektinformation Schlosskreuzung

Die Bundesstraße 14 ist eine wichtige Verbindung der Landkreise Ansbach und Fürth mit der Stadt Nürnberg. Sie ist im innerstädtischen Gebiet von Stein verkehrlich hoch belastet.

Im Bereich der sogenannten Schlosskreuzung quert die Staatsstraße 2407. In den letzten Jahren kam es hier vermehrt zu Unfällen, deren Ursache in der fehlenden Signalisierung für Linksabbieger liegt. Nachdem die alte Ampelanlage nicht nachrüstbar ist, wird eine neue Anlage installiert. In diesem Zuge werden die Fußgängerübergänge sowie die nahegelegenen Bushaltestellen nach den Vorgaben des barrierefreien Ausbaus umgestaltet.